Lottomatch 2016


Herzlichen Dank allen HelferInnen


Es ist kein Geheimnis, dass dem diesjährigen Lottomatch ein grosser Erfolg beschieden war.

Dies war nur möglich, dank dem Einsatz des ganzen Vorstandes und vieler Mitglieder. Denjenigen, die alle 4 mal dabei waren und mitgeholfen haben, gebührt mein innigster Dank. Auch diejenigen, die drei mal dabei waren, haben Grosses geleistet. Wir durften viele Mitglieder verzeichnen, die das auf sich genommen haben, auch diese Arbeit weiss ich sehr zu schätzen. Aber ohne diejenigen, die zweimal oder sogar nur einmal dabei waren, wäre es auch nicht gegangen. Wie gross war die Freude und die Ueberraschung, wenn Mitglieder mitgeholfen haben, die ich schon seit mehreren Jahren nicht an der Versammlung oder auf dem Rad gesehen habe. Einige haben sogar Frau und Kind animiert, mitzuarbeiten. Die haben den Ernst der Lage erkannt und uns damit sehr unterstützt. Ohne die hätte alles nicht so gut geklappt und wir durften erneut von einem gut organisierten Match sprechen.

Dank den Reduktion von 30 auf 28 Gänge waren wir jeweils rund 20 Minuten früher fertig. Es hat deshalb niemand reklamiert und die meisten waren froh, noch vor Mitternacht heimfahren zu dürfen und nicht erst eine Stunde später. Die Verlosung unter den abgegebenen Adresslisten der Teilnehmer fand guten Anklang. Neu haben sich 60 SpielerInnen eingetragen, sodass wir nun 408 persönliche Einladungen versenden können. 

Der Einkauf war schnell gemacht, denn das ist alles im  PC gespeichert und muss nur abgerufen werden. Die Ware zu den Früchtekörben, den Rucksäckli und den Gitterli kaufte erstmals Rosemarie Aebischer ein. Sie war ebenfalls dabei, beim Erstellen der Früchtekörbe. Diese sind erneut gut gelungen und fanden guten Anklang. Auch dafür vielen Dank.

Einzig die Helfersuche gab viel Arbeit. Seit dem 1. November hatte ich 270 E-Mails im Kasten und alle betrafen den Lottomatch. Grosse Freude kam aber bei mir auf, als ich am Montag feststellen durfte, dass in der Schnäggehalle alles abgeräumt und in der Garage oben verstaut worden war. Weder die Werbetafel wurde vergessen, noch das vor der Halle aufgestellte Raucherzelt oder die Dorfeingangstafeln.

Gerne hoffe ich, an anderer Stelle die genauen Zahlen bekannt geben zu dürfen.

Nochmals aufrichtigen und herzlichen Dank, allen die mich an meinem letzten Lottomatch als Kassier so kräftig unterstützt haben.

Stephan Kainersdorfer

 

 

Sitemap

Copyright © VC Born 2015. All Rights Reserved.